#1 RAK München - Ausbildungsinitiative bayernweit von Kasimir1603 20.03.2013 12:12

avatar

Anlässlich des letzten Mitteilungsblattes 1/2013 der RAK München wurde diese am 20.03.2013 angeschrieben. Wir bezogen uns auf einen Aufsatz im Mitteilungsblatt hinsichtlich der seit 2009 rückläufigen Ausbildungszahlen sowie die Anhebung des Ausbildungsentgelts ab September 2013. Nachfolgend der Inhalt des Schreibens kurz zusammengefasst:

- kurze Erklärung, was und wer wir sind und wofür wir uns einsetzen
- Zustimmung hinsichtlich der Anhebung des Ausbildungsgehalts geäußert sowie die Gründung der Ausbildungsinitiative bayernweit begrüßt
- kurzes Feedback zum Inhalt der Ausbildung (Darstellung des Tätigkeitsfelds einer Refa/Reno in Bezug auf ihre Qualifizierung) und einen kurzen Ausblick auf das Gehaltsgefälle nach der Ausbildung
- Anführung der aktuell laufenden Verhandlungen über einen neuen Entgelt-Tarifvertrag für Bayern im Friseurhandwerk und auch die aktuell in Mecklenburg-Vorpommern angedachte Mindestentlohnung von Erzieherinnen sowie Bezugnahme auf aktuell geführte Debatten in Bezug auf die Mindestlöhne
- Info´s und Beispiele bzgl. diverser Stellenangebote in örtlichen Zeitungen und auch den Jobbörsen der Arge unterhalb der Niedriglohngrenze
- Info bzgl. des Ergebnisses der Gehaltsumfrage 2011
- Hinweis auf drohende Altersarmut, Aufstockung durch SGB II
- Äußerung des Wunsches, dass die RAe die Ausbildung und vorallem die Ausbildungsinhalte ihrer Azubis ernst nehmen und somit dazu beitragen, dass qualifiziertes Fachpersonal "auf den Markt kommt" und somit Untersützung und Entlastung für RAe gegeben ist, welche selbstverständlich dann auch entsprechend entlohnt werden soll
- Hinweis darauf, dass es sich lohnt, in die Aus- und Fortbildung von Refas zu investieren

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz