Seite 1 von 3
#1 Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Catelyn 03.04.2013 09:08

avatar

Traurig aber wahr und durchaus nachvollziehbar:

Bei den Ausbildungsabbrüchen liegen Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2.

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/au...in/8004084.html

Das schreit nach einer Leserzuschrift von PROReNOs. Wer von euch ist denn Berliner und kann mal Näheres in Erfahrung bringen?

#2 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Mathilde 03.04.2013 09:21

ja, unbedingt wollen die ein Schreiben von uns - sonst kommen die ja nie drauf woran es liegen könnte

leider kein Berliner

#3 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von MissJJ 03.04.2013 09:45

avatar

Ich bin leider auch kein Berliner, aber ich finde auch, da sollte ein Brief hin! Wundern tuts mich nicht. Mich wundert höchstens, dass es nicht Platz 1 ist.

#4 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Kasimir1603 03.04.2013 11:30

avatar

warum muss das ein Berliner sein? Is doch wurscht wer hinschreibt. Soll ich?

#5 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Mathilde 03.04.2013 11:32

Zitat von Kasimir1603 im Beitrag #4
warum muss das ein Berliner sein? Is doch wurscht wer hinschreibt. Soll ich?


es ging darum, Näheres in Erfahrung bringen zu können ;-)

#6 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Kasimir1603 03.04.2013 11:34

avatar

Achso

Im Übrigen findet am 19./20.4.13 in Eggenfelden eine Ausbildungsmesse statt. Stand in den RAK-Mitteilungsnewsletter 03/2013. Da hat die RAK MUC einen Stellplatz. Mhhh, Ideen?

#7 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Mathilde 03.04.2013 11:51

Zitat von Kasimir1603 im Beitrag #6
Achso

Im Übrigen findet am 19./20.4.13 in Eggenfelden eine Ausbildungsmesse statt. Stand in den RAK-Mitteilungsnewsletter 03/2013. Da hat die RAK MUC einen Stellplatz. Mhhh, Ideen?


Mieten wir doch einfach den Nachbartisch - ne, Spaß beiseite, aber vielleicht will ja die RAK MUC ein paar Flyer von uns auslegen *lol*

#8 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Catelyn 03.04.2013 11:55

avatar

Auf der Seite der Berliner Kammer findet sich diese Ausbildungsvergütungs-Empfehlung:

Zitat
Die Empfehlung für die Ausbildungsvergütung wurde ab 2010 durch den Vorstand der Rechtsanwaltskammer Berlin moderat angehoben und liegt jetzt für die 3 Ausbildungsjahre bei monatlich 405, 480 und 550 €.



Immerhin mehr als der Hartz-IV-Satz für Jugendliche (ohne Zuschuss zu den Kosten für Unterkunft und Heizung).

Wird diesen Empfehlungen in der Regel gefolgt oder gibt´s weniger? Weiß das hier irgendwer?

#9 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Mathilde 03.04.2013 12:06

Der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Thüringen empfiehlt folgende Ausbildungsvergütung:


1. Ausbildungsjahr € 450,00
2. Ausbildungsjahr € 525,00
3. Ausbildungsjahr € 600,00

Früher stand mal noch dabei, dass 20 % drunter gegangen werden kann.

#10 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Caro 03.04.2013 13:05

avatar

Zitat von Catelyn im Beitrag #8
Auf der Seite der Berliner Kammer findet sich diese Ausbildungsvergütungs-Empfehlung:

Zitat
Die Empfehlung für die Ausbildungsvergütung wurde ab 2010 durch den Vorstand der Rechtsanwaltskammer Berlin moderat angehoben und liegt jetzt für die 3 Ausbildungsjahre bei monatlich 405, 480 und 550 €.


Immerhin mehr als der Hartz-IV-Satz für Jugendliche (ohne Zuschuss zu den Kosten für Unterkunft und Heizung).

Wird diesen Empfehlungen in der Regel gefolgt oder gibt´s weniger? Weiß das hier irgendwer?



ich denke mal, das werden wir nicht rausfinden. Auch wenn wir jemanden aus Berlin hätten, wüsste der sicher nicht, was so die Regel ist...

#11 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von MissJJ 03.04.2013 13:59

avatar

Zitat von Mathilde im Beitrag #9
Der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Thüringen empfiehlt folgende Ausbildungsvergütung:


1. Ausbildungsjahr € 450,00
2. Ausbildungsjahr € 525,00
3. Ausbildungsjahr € 600,00

Früher stand mal noch dabei, dass 20 % drunter gegangen werden kann.


WHAT??????
Die Realität sieht aber gaaaaaaanz anders aus! Unser Azubi liegt DEUTLICH drunter! Und deren Klassenkameraden bekommen nicht viel mehr als sie!!!

#12 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Mathilde 03.04.2013 14:08

das muss erst seit Kurzem geändert worden sein. Ich kann mich da auch nur an andere Zahlen erinnern, aber geh gucken. Kann dein Azubi ja mal den cheffe drauf ansprechen :-)

#13 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Catelyn 03.04.2013 14:09

avatar

Zitat von MissJJ im Beitrag #11

Die Realität sieht aber gaaaaaaanz anders aus! Unser Azubi liegt DEUTLICH drunter! Und deren Klassenkameraden bekommen nicht viel mehr als sie!!!


Hast du Zahlen?

#14 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von MissJJ 03.04.2013 14:30

avatar

Zitat von Mathilde im Beitrag #12
das muss erst seit Kurzem geändert worden sein. Ich kann mich da auch nur an andere Zahlen erinnern, aber geh gucken. Kann dein Azubi ja mal den cheffe drauf ansprechen :-)


Hab geguckt. Ich fass es nicht! Ob da wohl das ein oder andere Schreiben an die Kammer doch mal auf fruchtbaren Boden gefallen ist??? Jetzt müssten sie nur noch durchsetzen, dass solche Abzocker-Verträge nicht mehr eingetragen werden. Ich kann mich nämlich erinnern, als das mit den 20 % noch da stand, hatten wir Verträge, die war die Abweichung deutlich mehr als 20%. Die wurden trotzdem anstandslos eingetragen.

#15 RE: Ausbildungsabbrecher: Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 2 von Johanna 05.05.2013 11:19

Zitat von Catelyn im Beitrag #8
Auf der Seite der Berliner Kammer findet sich diese Ausbildungsvergütungs-Empfehlung:

Zitat
Die Empfehlung für die Ausbildungsvergütung wurde ab 2010 durch den Vorstand der Rechtsanwaltskammer Berlin moderat angehoben und liegt jetzt für die 3 Ausbildungsjahre bei monatlich 405, 480 und 550 €.


Immerhin mehr als der Hartz-IV-Satz für Jugendliche (ohne Zuschuss zu den Kosten für Unterkunft und Heizung).

Wird diesen Empfehlungen in der Regel gefolgt oder gibt´s weniger? Weiß das hier irgendwer?



Ja, meiner Erfahrung nach wird der Empfehlung gefolgt, bei einigen Kanzleien liegen die Löhne schon darüber, weil sich kaum Auszubildende finden. In einigen Stellenangeboten wurde damit auch offen geworben. Letztes Jahr gab es sogar mal eine Anzeige, in der darüber hinaus mit einem neuen iPhone als Prämie auf Azubifang gegangen wurde.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz