Seite 1 von 2
#1 Berechnung Bruttostundenlohn von Mathilde 30.07.2013 12:52

jetzt kriege ich aber mal gleich das ganz große K*****

Habe gerade in einem großen Forum für Refas/Reno mal höflich angefragt, wo ich denn die Formel für die Berechnung des Bruttostundenlohns offiziell finde (Bruttogehalt x 3 /13 /AZ) Wie die ist, ist mir ja bekannt, aber wo stehts geschrieben?

... und ihr glaubt es nicht - nur einen Klick später war mein Beitrag schon gelöscht Frechheit.

Also wer hat ne Ahnung - habe schon wie wild gegooglet aber nicht das passende gefunden

#2 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von AppleJuice 30.07.2013 13:38

Die Berechnung kommt wohl aus der Lohnbuchhaltung. Hab das hier gefunden: http://www.helpster.de/bruttostundenlohn...4#zur-anleitung
Aber ich fürchte das ist wie bei so vielen mathematischen Formeln: "Es ist einfach so" und ist nirgends geschrieben.

Wieso wurde der Beitrag denn gelöscht?

#3 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Mathilde 30.07.2013 13:44

Zitat von AppleJuice im Beitrag #2
Die Berechnung kommt wohl aus der Lohnbuchhaltung. Hab das hier gefunden: http://www.helpster.de/bruttostundenlohn...4#zur-anleitung
Aber ich fürchte das ist wie bei so vielen mathematischen Formeln: "Es ist einfach so" und ist nirgends geschrieben.

Wieso wurde der Beitrag denn gelöscht?


Danke für den Link - hatte ich auch gefunden ist mir aber zu schwammig. Chef will was richtiges sehen ;-)

Tja, wurde gelöscht - und weshalb bist du noch mal hier

#4 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von naduh 30.07.2013 14:00

avatar

:-) Mathilde, was hast du denn erwartet? Warte ab, dass du nicht noch einen Verweis bekommst, weil du diese unverschämte Frage gestellt hast. Du weißt doch, dass es auf manchen Plattformen im worldwideweb nicht gern gesehen wird, über Gehalt zu sprechen und über die Dinge, die nur ansatzweise mit dem Thema Gehalt zu tun haben...
Aber dafür sind wir ja da

#5 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Mathilde 30.07.2013 14:05

ja, ich war auch dermaßen überrascht, dass auf eine so, meiner Meinung nach harmlosen Frage, so reagiert wird. Grenzt ja schon an Verfolgungswahn :-)

#6 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von naduh 30.07.2013 14:40

avatar

Finds auch echt unnormal, dass man wegen sowas so abgehen kann. Verstehe das ganze nicht...ich habe Fremdscham, wenn ich sowas höre...

#7 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Catelyn 31.07.2013 12:39

avatar

Man kann auch die Berechnung nach dem Bundesurlaubsgesetz für das Urlaubsentgelt heranziehen.

#8 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Mathilde 31.07.2013 13:48

https://www.initiative-mindestlohn.de/#page/undefined

Das ist das einzig Offizielle, was ich bisher gefunden habe

#9 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Catelyn 01.08.2013 12:56

avatar

Ich bin auf die Formel über die Berechnung des Urlaubsentgeltes gestoßen. Am Ende kommt dasselbe dabei herum. Immerhin stimmen die Berechnungsweisen überein.

Die Dumpinglohn-Meldestelle sollten wir doch auch mal nutzen, oder?

#10 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Jürgen S. 26.09.2013 14:04

Meiner Meinung nach ist die Formel reine Logik in Verbindung mit Mathematik. Letztlich geht es nur darum, ein monatliches Gehalt in einen durchschnittlichen Stundenlohn umzurechnen. Da nun jeder Monat unterschiedlich lang ist und ich im Februar mein Geld bereits nach 28 Tagen, im März aber erst nach 31 Tagen verdient habe, erzielt man ja in Wirklichkeit auch jeden Monat einen unterschiedlichen Stundenverdienst. Die genaueste Methode einer Durchschnittsberechnung ist also die Ermittlung des Jahresgehalts (Monatsentgelt * 12), dann runterrechnen auf den Wochenverdienst (: 52 Wochen, ein Tag, im Schaltjahr 2 Tage werden "geopfert"). Den nun bekannten durchschnittlichen Wochenverdienst dividiert man mit der Zahl der vereinbarungsgemäß zu leistenden Wochenstunden. Fertig.

Die Formel Gehalt * 12 / 52 kann man nach mathematischen Regeln kürzen auf die Formel Gehalt * 3 / 13.

Einem Chef, der das nicht versteht und eine "Fundstelle" als Beleg haben möchte, weil für ihn vermutlich 1 Monat = 4 Wochen sind (statt richtig 4,3333333), sagt man am besten: "ok, dann gehe ich jeden Monat nach Hause, wenn 4 Wochen rum sind. Die restlichen Tage können Sie ja darüber nachdenken, warum ich nicht da bin"

#11 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Kasimir1603 26.09.2013 14:53

avatar

Zitat von Jürgen S. im Beitrag #10

Einem Chef, der das nicht versteht und eine "Fundstelle" als Beleg haben möchte, weil für ihn vermutlich 1 Monat = 4 Wochen sind (statt richtig 4,3333333), sagt man am besten: "ok, dann gehe ich jeden Monat nach Hause, wenn 4 Wochen rum sind. Die restlichen Tage können Sie ja darüber nachdenken, warum ich nicht da bin"


*lol* Gutes Statement

#12 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Jürgen S. 26.09.2013 15:53

*lol* Gutes Statement
[/quote]

Danke dir

#13 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Catelyn 27.09.2013 06:00

avatar

Zitat von Jürgen S. im Beitrag #10

Einem Chef, der das nicht versteht und eine "Fundstelle" als Beleg haben möchte, weil für ihn vermutlich 1 Monat = 4 Wochen sind (statt richtig 4,3333333), sagt man am besten: "ok, dann gehe ich jeden Monat nach Hause, wenn 4 Wochen rum sind. Die restlichen Tage können Sie ja darüber nachdenken, warum ich nicht da bin"




Aber:
Tausende ReNos haben das auch noch nicht verstanden. Und deshalb dürfen wir nicht müde werden, es immer wieder vorzurechnen.

#14 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von naduh 27.09.2013 07:55

avatar

Zitat von Jürgen S. im Beitrag #10
Einem Chef, der das nicht versteht und eine "Fundstelle" als Beleg haben möchte, weil für ihn vermutlich 1 Monat = 4 Wochen sind (statt richtig 4,3333333), sagt man am besten: "ok, dann gehe ich jeden Monat nach Hause, wenn 4 Wochen rum sind. Die restlichen Tage können Sie ja darüber nachdenken, warum ich nicht da bin"


Tolles Argument

Und im übrigen: Du kannst echt gut erklären!!!

#15 RE: Berechnung Bruttostundenlohn von Catelyn 27.09.2013 09:30

avatar

1. Jürgen ist ja auch ein Mann, der kennt sich mit Logik und Mathe besser aus, als wir Mädels.

2. Jürgen ist kein Jurist. Juristen rechnen nämlich nicht. Und deshalb brauchen die´ne Fundstelle. Und da kann man doch mal schnell im BUrlG blättern - tut uns doch nicht weh. Wir wissen ja, wo das für den Juristen geschrieben steht. ;)

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz