#1 Argumente von ReNos, warum sie nur so wenig verlangen dürfen/wollen: von Catelyn 21.09.2012 12:27

avatar

Nachfolgende Argumente geben unterbezahlte ReNos gern als Antwort an, warum sie so wenig verdienen müssen:

“Ich bekomme 1.350,00 € brutto. Aber mein Chef ist soooooo nett.”

“Ich verdiene 1.300,00 € brutto. Aber Geld ist nicht alles, das Arbeitsklima muss auch stimmen. Und ich komme toll mit den Kollegen und der Chefin klar.”

“Ja, ich krieg 1.200,00 € brutto, aber ich hab ja einen Lebensgefährten, da gehen die Lebenshaltungskosten ja immer durch 2. Da komme ich mit meinem Gehalt gut aus.”

“Also ich krieg 1.050,00 € brutto. Aber ich lebe ja noch bei meinen Eltern und hab auch nicht vor, das vorläufig zu ändern. Da komme ich ganz gut hin mit meinem Gehalt.”

“Ich hab 1.200,00 € brutto, aber mein Chef kann auch nicht mehr zahlen, die Kanzlei läuft nicht so gut.”

Anmerkung: Die Bruttobeträge beziehen sich in der Regel auf Vollzeitstellen mit 40 Stunden pro Woche. Es ergeben sich Stundenbruttogehälter von 7,50 €, 6,92 und 6,06 €.

#2 RE: Argumente von ReNos, warum sie nur so wenig verlangen dürfen/wollen: von MissJJ 21.09.2012 12:32

avatar

Zu dem Thema fällt mir ausnahmsweise gar nichts ein

#3 RE: Argumente von ReNos, warum sie nur so wenig verlangen dürfen/wollen: von Mathilde 21.09.2012 12:34

weil wir gern ehrenamtlich tätig sind

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz