#1 Mindestlohnforderung für Erzieherinnen in Mecklenburg-Vorpommern von Catelyn 21.02.2013 10:20

avatar

Die Landesregierung in M-V möchte, dass Erzieherinnen in M-V künftig mindestens 8,50 € pro Stunde verdienen. Wenn man sich die Verantwortung der Erzieherinnen anschaut, sollte das mehr als gerechtfertigt sein. Auch ein Stundenlohn von 8,50 € ist immer noch Niedriglohn (2010 unter 10,36 € pro Stunde)

http://www.mindestlohn.de/news/meldung/2...unde-verdienen/

Es wäre toll, wenn auch RaFas in M-V diesen Mindestlohn bekommen würden. Aber dafür setzt sich ja keiner ein dank völliger Tariffreiheit.

#2 RE: Mindestlohnforderung für Erzieherinnen in Mecklenburg-Vorpommern von naduh 21.02.2013 11:01

avatar

Ich erhalte monatlich einen Newsletter vom DGB. Habe gestern wieder einen erhalten. Dort heißt es u. a., dass sich Frau Merkel entgegen der FDP für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes stark macht. Diesen gerade für tariflose Berufsbranchen. Auf der einen Seite bin ich ganz froh, dass die Kanzlerin selbst nun diesen Weg zu gehen scheint, auf der anderen Seite bin ich skeptisch, ob sie nach den Bundestagswahlen immer noch an dieser "neuen" Meinung von ihr festhält. Wenn ja, freuts mich, und ich hoffe wieder einmal mehr, dass die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes nicht mehr in weiter Ferne steht...

#3 RE: Mindestlohnforderung für Erzieherinnen in Mecklenburg-Vorpommern von Kasimir1603 21.02.2013 11:39

avatar

ein flächendeckender Mindestlohn wäre traumhaft. Ich hoffe auch, dass die Kanzlerin an ihrem neuen Kurs festhält und es nach der Wahl net heißt: "Was habe ich vor der Wahl gesagt?"

#4 RE: Mindestlohnforderung für Erzieherinnen in Mecklenburg-Vorpommern von Kasimir1603 21.02.2013 12:13

avatar

Kann man sich da nich irgendwie mit dranhängen und unseren schönen Brief auch mal an die zuständigen Stellen, die sich grad mit dem Mindestlohn für Erzieherinnen beschäftigen, übermitteln?

#5 RE: Mindestlohnforderung für Erzieherinnen in Mecklenburg-Vorpommern von Catelyn 21.02.2013 17:45

avatar

Hab ich auch schon überlegt. Unsere Frau Schwesig (also die Landesbildungministerin) ist ja auch in Berlin schwerst beschäftigt und will zur nächsten Bundestagswahl da hin.

#6 RE: Mindestlohnforderung für Erzieherinnen in Mecklenburg-Vorpommern von Kasimir1603 22.02.2013 08:10

avatar

Dann machen wir das doch. Ich mein der Brief is ja eh fertig, schicken wir ihn da auch noch hin. Schaden kanns nicht. Je mehr Leute wir drauf aufmerksam machen, um so besser.

#7 RE: Mindestlohnforderung für Erzieherinnen in Mecklenburg-Vorpommern von Catelyn 25.02.2013 12:14

avatar

Ich bitte, hier zum eigentlich Thema weiterzuschreiben.

Zu Jupps Kritik geht es hier weiter:

RE:Offene Diskussion - Kritik

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz