Arbeitnehmer*innen-Vertretung  RENO e. V. 

 

1.

Eine Gewerkschaft ist eine Vereinigung von in der Regel abhängig Beschäftigten zur Vertretung ihrer wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen. 

 

(Quelle: Wikipedia) 

 

2.

Berufsverbände -  wie die RENO Vereinigung der Rechtsanwalts- und Notariatsangestellten e. V. - sind Vereinigungen von natürlichen Personen die allgemeine, aus der beruflichen Tätigkeit erwachsende ideelle und wirtschaftliche Interessen des Berufsstands wahrnehmen. 

(steuerliche Definition von Berufsverbänden durch den Bundesfinanzhof in ständiger Rechtsprechung)

 

Berufsverbände arbeiten nach außen hin unter der Annahme, dass die Bündelung der Interessen möglichst vieler Angehöriger eines bestimmten Berufs die Möglichkeit verbessert, diese Interessen gegenüber den Vertragspartnern der Berufsausübenden (z. B. Arbeitgeber und Gesetzgeber) und der Öffentlichkeit allgemein durchzusetzen, ggf. durch lobbyistische Arbeit. 

 

Nach innen hin verstehen sich Berufsverbände üblicherweise als ein Forum, auf dem berufsspezifische Fragen aufgeworfen, diskutiert und geklärt werden können. Berufverbände bieten ihren Mitgliedern als Gegenleistung für den zu entrichtenden Mitgliedsbeitrag meist den bevorzugten Zugang zu beruflich relevanten Informationen, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und sonstige Vergünstigungen. 

 

(Eine Definition von Berufsverbänden gibt das Steuerrecht in der Körperschaftssteuerrichtlinie  (RdnR 16, Abs. 1, KStR 2004))

 

Demnach können auch Gewerkschaften Berufsverbände sein. 

 

Berufsverbände müssen die allgemeinen wirtschaftlichen Belange aller Angehörigen eines Berufsstands wahrnehmen, nicht nur die besonderen wirtschaftlichen Interessen einzelner Angehöriger einer bestimmten Berufsgruppe. Kein Berufsverband ist somit im Umkehrschluss eine Interessenvertretung, die nur die besonderen Belange ihrer Mitglieder wahrnimmt - auch wenn sämtliche Mitglieder an einer derartigen Tätigkeit des Verbands interessiert sind.  

 

(Quelle: Praxishandbuch der Berufs- und Wirtschaftverbände, Steuern und Recht, 2. Aufl.) 

 

Die RENO ist der Berufsverband der Mitarbeiter*innen in Anwaltsbüros und Notariaten.

 

RENO steht für "Vereinigung der REchtsanwalts- und NOtariatsangestellten e. V." - wir sind also ein Zusammenschluss der Rechtsanwalts- und Notariatsangestellten in Deutschland.

 

Was wir uns auf die Fahne geschrieben haben:

 

  • Zusammenschluss aller Mitarbeiter*innen der Rechtsanwält*innen, Notar*innen und Patentanwält*innen
  • Förderung der beruflichen Aus- und fachlichen Weiterbildung
  • Einwirkung auf die Regelungen des Ausbildungswesens
  • Vertretung aller Berufsangehörigen in den Berufsbildungs- und Prüfungsausschüssen der Kammern
  • Wahrnehmung der Arbeitnehmer*inneninteressen in Gesetzgebungsverfahren hinsichtlich des Berufsbildes
  • Einwirkung auf die Gestaltung der Arbeitsbedingungen
  • Erreichung adäquater Gehaltsbedingungen

(Quelle: http://www.renobundesverband.de/ueber-uns.html)

 

Wir sind eine starke Gemeinschaft! Gemeinsam können wir noch mehr erreichen! 

 

Unsere Mitglieder im gesamten Bundesgebiet sind in den Ortsvereinen und Landesverbänden organisiert. Werde Mitglied, in der Regel findest du in der Nähe deines Wohnortes einen Ortsverein. Informiere dich auf unseren Seiten über unseren Beruf, die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, unsere Angebote und vielfältigen Tätigkeiten. RENO ist kein Sportverein, den man unmittelbar vor der Haustüre finden muss. Auch kleine Entfernungen zum nächsten Orts- oder Landesverein sind deshalb kein Problem, das Ziel der Interessenvertretung zu erreichen. 

 

Das bedeutet: 

 

Die RENO vertritt die Interessen aller Mitarbeiter*innen in den Anwaltsbüros und Notariaten, nicht nur die ihrer Mitglieder. Sie vertritt auch nicht nur die Interessen der ausgebildeten Rechtsanwalts- und/oder Notarfachangestellten oder Patentanwaltsfachangestellten. Die RENO ist auch Interessenvertretung aller anderen Mitarbeiter*innen! 

 

Die RENO ist die einzige "Lobby", die unsere Berufsgruppe hat.


Echte und erfolgreiche Interessenvertretung gegenüber den Arbeitergeber*innen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen, insbesondere der Gehaltssituation, ist nur möglich, wenn die RENO viele Mitglieder hat. 

 

Im RENO-Bundesverband (RENO Deutsche Vereinigung der Rechtsanwalts- und Notariatsangestellten e. V., Michaelkirchstraße 13, 10179 Berlin) sind die einzelnen Orts- und Landesverbände organisiert, damit die RENO auch auf Bundesebene (Gesetzgeber, Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer) eine Stimme hat. Vertreter der einzelnen Orts- und Landesverbände vertreten ehrenamtlich in den Berufsbildungs- und Prüfungsausschüssen der örtlichen Rechtsanwaltskammern für die Arbeitnehmer*innen die Interessen in Ausbildung und Weiterbildung. Sie haben beispielsweise an der Novellierung der ReNoPatAusbVO mitgewirkt, die zum 01.09.2015 in Kraft getreten ist. Die Ehrenamtler nehmen maßgeblich Einfluss auf die regelmäßige Anhebung der Empfehlungen zu den Ausbildungsvergütungen. 

 

Die Orts- und Landesverbände organisieren vor Ort Veranstaltungen und Treffen zum fachlichen und Informationsaustausch, unter anderem in arbeitsrechtlichen Entwicklungen, und beraten gemeinsam, wie sich Arbeits- und Ausbildungsbedingungen in Anwaltsbüros und Notariaten verbessern lassen. Vertreter*innen der RENO stehen für arbeitsrechtliche Beratungen zur Verfügung und geben Hinweise und Tipps bei Problemen beispielsweise im Ausbildungsbetrieb. 

 

Stand: 11.06.2017


 




Kanzleigeflüster - Blog von und für ReNos Impressum Generator
http://www.renobundesverband.de/Ueber-uns.html


Xobor Forum Software von Xobor