[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Caro
Beiträge: 101 | Zuletzt Online: 06.11.2013
Name
Ute
Beschäftigung
RAFA
Registriert am:
03.05.2012
Geschlecht
keine Angabe
    • Caro hat einen neuen Beitrag "Bearatung und § 15 RVG" geschrieben. 06.11.2013

      ja, das ist die einzige Möglichkeit.
      Oder deine Chefin gewöhnt sich ab, sich ausnutzen zu lassen und macht nach der Erstberatung (EIN Termin) nen Riegel vor und lässt sich beauftragen.

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Was verlangen in Hamburg?" geschrieben. 06.08.2013

      doch, speziell für meinen ersten Job hatte ich schon welche.

      Es ist außerdem falsch zu denken, dass man eher niedriger einsteigen sollte. Der Fachkräftemangel, der grad herrscht, der kommt uns ja auch zu Gute.

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Was verlangen in Hamburg?" geschrieben. 06.08.2013

      ich glaube wir haben hier niemanden aus Hamburg leider.
      Aber ich würde mal auf deine Lehrerin hören. Hallo!?!? Das ist Hamburg. Großstadt. 1500 ist ja wohl eine Verarsche...
      Du solltest schon mit 2200 (x13) in die Verhandlung gehen. Etwas drücken kann man dich immer. Auf jeden Fall nicht unter Wert verkaufen. Wenn du nur 1500 forderst, bekommst du nur 1500. Ist doch ganz klar.

      Zum Vergleich: ich habe im Jahre 2002 mit 2200 brutto in München angefangen. Klar, München ist higher Level, aber es ist schon über 10 Jahre her...

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Mein Verdienst" geschrieben. 05.08.2013

      da die zweite Anwältin im ersten Arbeitsvertrag erwähnt ist, ist da vielleicht noch ein kleiner Risikofaktor. Aber da kenne ich mich zu wenig damit aus. Es schaut ja eigentlich auch niemand IN den Arbeitsvertrag. In der Abrechnung hast ja nur den Arbeitgeber drin...

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Initiative Mindestlöhne" geschrieben. 02.08.2013

      haben wir das auf unserer Facebook-Seite verlinkt?

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Mein Verdienst" geschrieben. 02.08.2013

      Minijob beim gleichen Arbeitgeber? Ich glaub, das geht doch gar nicht. Jedenfalls ist doch dann die Steuerfreiheit ausgehebelt... Also da sollte man schon aufpassen...
      das jetzt mal so als kleiner Denkanstoß

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Was verlange ich bloß für 20 Std.?" geschrieben. 19.07.2013

      ähm versteh ich jetzt nicht so richtig. Irgendwie hattest du die Steuer als Argument hergenommen, dass 1200 für 20 stunden im Endeffekt eigentlich NICHT genauso viel ist wie 2800 für 40 stunden.

      Das leuchtet mir jetzt nicht ganz so ein. Welche Sachen man bei der Steuer einreichen kann, ist ja bei jedem Unterschiedlich. Völlig klar. Ich habe halt keinerlei Fahrtkosten etc. Aber das tut jetzt eigentlich überhaupt nichts zur Sache, weil es doch hier ums Gehalt geht...

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Was verlange ich bloß für 20 Std.?" geschrieben. 19.07.2013

      also Mandanten zu Gesicht bekommen brauche ich nun wirklich ganz und gar nicht. Ich bin ehrlich gesagt froh drum, die nur am Telefon zu haben.

      Auf welches Stundengehalt ist er denn jetzt gegangen? Du musst dir halt überlegen, ob du damit leben kannst.

      klar, man soll nichts "unter Wert" annehmen, aber man braucht halt auch nen Job, ne? Es ist immer wieder ein Teufelskreis

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Was verlange ich bloß für 20 Std.?" geschrieben. 19.07.2013

      Zitat von Rosenrot im Beitrag #19
      Zitat von Caro im Beitrag #17
      Zum Thema 2800 (40 Stunden nehme ich an) und unterbezahlt... Im Grunde verdient diese Person genauso viel (bzw. sogar etwas weniger) wie eine Person mit 1200 für 20 Stunden. Klar ist der Stundenlohn höher - dementsprechend aber auch die Abgaben.


      Da bin ich mir gar nicht so sicher - eine Menge lässt sich ja noch mit dem Lohnsteuerjahresausgleich zurückholen, außerdem zahlt sie mehr für die Rente ein. Die Nebenleistungen wie Fahrgeld etc. sind auch nicht übel.


      also ich hole mir 3 Mark Fuffzig von der Steuer zurück. Ich habe keine Ahnung, wo die Leute immer "eine Menge" herzaubern...

      ok - Rente ist ein Argument. Aber es geht ja hier nicht darum. Es ist ja grundsätzlich jedem freigestellt, wie viele Stunden er arbeiten möchte.

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Was verlange ich bloß für 20 Std.?" geschrieben. 15.07.2013

      @mathilde - für mich bist du ganz und gar verständlich. Aber Ironie rauszulesen / zu interpretieren ist sehr schwer, erst recht, wenn man sich überhaupt nicht kennt und erst wenig voneinander gelesen hat

    • Caro hat einen neuen Beitrag "Was verlange ich bloß für 20 Std.?" geschrieben. 15.07.2013

      14 Euro die Stunde für ne Halbtagskraft mit 20 Jahren Berufserfahrung sollte schon drin sein .
      Für deine Fahrtkosten kann dein Arbeitgeber natürlich nichts. In einem Ballungsgebiet kann man sicher auch mit der Bahn fahren, was evtl günstiger wäre...

      zum Thema 2800 (40 Stunden nehme ich an) und unterbezahlt... Im Grunde verdient diese Person genauso viel (bzw. sogar etwas weniger) wie eine Person mit 1200 für 20 Stunden. Klar ist der Stundenlohn höher - dementsprechend aber auch die Abgaben.

    • Caro hat einen neuen Beitrag "PROReNos-Aufkleber sind fertig" geschrieben. 27.06.2013

      ich will auch kleben! =)

      sorry, dass ich mich so rar mache die ganze Zeit =( Aber seit dem ich richtig arbeite (also wirklich viel) hab ich tagsüber so gut wie keine Zeit und abends bin ich platt =(

Empfänger
Caro
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}
Kanzleigeflüster - Blog von und für ReNos Impressum Generator
http://www.renobundesverband.de/Ueber-uns.html


Xobor Forum Software von Xobor